Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstags 9 bis 16 Uhr Textorstraße 9 in 97070 Würzburg
Unter jedem Produkt findet Ihre Frage
den schnellsten Weg zur Antwort!

Elektrolokomotive BR 160

FLEISCHMANN 436073 Elektrolokomotive BR 160 DB
325,00 € * 339,90 € * (4,38% gespart)
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Sofort versandfertig, Lieferzeit 2 bis 4 Werktage

  • 240-436073
Länge über Puffer 126 mm Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an... mehr
Produktinformationen "Elektrolokomotive BR 160"

Länge über Puffer 126 mm

Das Modell besitzt gegenüber den Epoche II- und III-Ausführungen an beiden Lokenden Rangierübergänge sowie zusätzliche seitliche Führerstandsfenster.

Modell mit eingebautem, lastgeregelten Digital-Decoder, ab Werk mit vorbildgerechtem Sound und Digitalkupplung für Fleischmann-Profi-Kupplungen ausgestattet.

Antrieb auf alle drei Achsen. Motor mit Schwungmasse. Dreilicht-LED-Spitzenbeleuchtung und 1 rotes Schlusslicht mit der Fahrtrichtung wechselnd, digital separat schaltbar. Pufferkondensator für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung.

Das gefühlvolle Beschleunigen und sanfte Abbremsen des Modells ermöglichen einen vorbildgetreuen Rangierbetrieb. Viele separat gesteckte Teile. Passgenau eingesetzte, schlierenfreie Fensterscheiben. Feinste Gravuren, besonders an den seitlichen Lüftern. Zierliche Nietimitationen. Führerstandseinrichtung und -beleuchtung. Funktionsfähige Nachbildung der Blindwelle. Feinste Speichenräder aus Metall. Bremsklötze exakt auf Radlaufebene. Ansteckbarer Schaltpilz.

Informationen zum Vorbild: Für den Verschubdienst auf den großen bayerischen Bahnhöfen wurden von der Deutschen Reichsbahn ab dem Jahr 1927 14 Exemplare der Baureihe E 60 in Dienst gestellt. Sie hatten eine Leistung von 1.074 kW und eine Höchstgeschwindigkeit von 55 km/h. Die drei stangengekuppelten Treibachsen mit Blindachse und der Antrieb mit dem Doppelmotor sowie den Schrägstangen der Bauart Winterthur entsprachen einer „halben“ Güterzug-Ellok der BR E 91. Auf Grund der markanten Gehäuseform trugen die Loks den Spitznamen „Bügeleisen“. In den Jahren 1957/58 wurden die Loks gründlich aufarbeitet und modernisiert. So erhielten sie u.a. Rangierbühnen und zusätzliche Fenster. Selbst in der Epoche IV der Deutschen Bundesbahn waren noch einige Exemplare der ehemaligen BR E 60 (ab 1968: BR 160) im Einsatz. Sie waren in den Bahnbetriebswerken Garmisch, Rosenheim, Freilassing, Heidelberg und Treuchtlingen stationiert. Drei Lokomotiven sind museal erhalten geblieben: 160 009 im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein · 160 010 als offizielle Museumslok der Deutschen Bahn im DB Museum Koblenz · 160 012 im Auto- und Technikmuseum Sinsheim.

Größe Spur: H0 Maßstab 1 zu 87
Schienensystem-digital-analog: 2 Leiter (Gleichstrom) Digital, 2 Leiter (Gleichstrom) Analog
Digitalfunktionen: Fahrsound mit umfangreichen Soundfunktionen, Führerstandsbeleuchtung, ferngesteuertes Entkuppeln, unterstützt das DCC Datenformat, verfügt über RailCom
Epoche: IV von 1970 - 1990
Eisenbahngesellschaft: DB Deutsche Bundesbahn
Weiterführende Links zu "Elektrolokomotive BR 160"
Warnhinweis zu "Elektrolokomotive BR 160"

15+

ACHTUNG! Maßstabs- und originalgetreues Modell oder Zubehör für erwachsene Sammler oder Nutzer. Nicht geeignet für Kinder unter 15 Jahren.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Elektrolokomotive BR 160"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen